Praxis Stühle

Dauer

Die Dauer einer Behandlung hängt von der Problemstellung, der Art des Veränderungsprozesses und den Zielen ab, die Sie erreichen möchten.

Grundsätzlich gilt, je mehr Zeit die Entstehung eines Problems in Anspruch genommen hat und je stärker diese mit der Persönlichkeitsentwicklung in Kindheit und Jugend verbunden ist, desto mehr Zeit braucht auch die Behandlung. Zur Lösung aktueller, konkreter Problemstellungen genügen meist kürzere Behandlungen von wenigen Stunden. Tiefer in die Persönlichkeit und in unbewusste Prozesse eingreifende Veränderungen wie bei einer individualpsychologischen Psychotherapie oder Analyse nehmen mehr Zeit in Anspruch und sind nachhaltiger in ihrer Wirkung.

 

Setting und Frequenz

Das Setting, in dem die Behandlung durchgeführt wird, kann entweder im Sitzen oder im Liegen stattfinden. Das Setting im Sitzen ermöglicht eine stärkere und unmittelbare Konfrontation mit der PsychotherapeutIn, da Gesicht und Körper mit Mimik und Gestik sichtbar sind. Die direkt sichtbare Rückmeldung bietet ein Gefühl der Sicherheit und Kontrolle. Demgegenüber bietet das Setting im Liegen weniger Ablenkung durch die Reaktion des Gegenübers und damit mehr Raum zum Eintauchen und in Kontakt kommen mit unbewussten Phantasien und der eigenen inneren Welt. Die Verbindung zur PsychotherapeutIn wird über Sprache und Stimme gehalten.

Die Anzahl an Einheiten pro Woche (Frequenz) variiert zwischen ein- oder zweimal pro Woche bei Beratung, klinisch-psychologischer Behandlung oder Psychotherapie und drei- oder viermal pro Woche bei einer Analyse.

 

Kosten

Eine Einheit dauert 50 Minuten und kostet derzeit € 70,-. Das Erstgespräch dauert ebenfalls 50 Minuten und hat einen Fixpreis von € 50,-. Bei geringem Einkommen ist eine Teilrefundierung der Kosten durch die Krankenkasse oder ein Sozialtarif möglich, der individuell in Abhängigkeit von Ihrem Einkommen und der Anzahl an Therapieeinheiten pro Woche vereinbart wird.

Die Vorteile einer selbst bezahlten Behandlung:

  • Sie leisten einen eigenen Beitrag zu Ihrer Entwicklung und Gesundung
  • Keine Kasse erfährt Ihre Diagnose oder dass Sie in Psychotherapie sind
  • Sie können Ihre Psychotherapeutin/ Ihren Psychotherapeuten frei wählen
  • Keine Wartezeiten bis ein Kassenplatz frei wird

Eine detaillierte Zusammenfassung der Konditionen finden Sie im Informationsblatt zu Behandlungen in der PRAXIS PONGRATZ

 

Psychotherapie auf Krankenschein

Wenn Sie krankheitswertige Symptome haben und sich die Kosten einer Psychotherapie nicht leisten können, gibt es von der Krankenkasse die Möglichkeit einer

a) Teilrefundierung der Kosten (pro Einheit GKK: € 21,80, BVA: € 40,-, SVB: € 50,-) oder

b) Psychotherapie auf Krankenschein (volle Kostenübernahme).

In beiden Fällen muss der Bedarf einer Psychotherapie durch eine ärztliche Untersuchung bis spätestens vor der 2. Einheit nachgewiesen werden. Werden mehr als 10 Einheiten in Anspruch genommen, muss ein von der PsychotherapeutIn auszufüllender Verlängerungsantrag eingereicht werden.

Ich verfüge derzeit über keine voll finanzierten Kassenplätze, eine Teilrefundierung der Kosten ist jedoch möglich. Die entsprechenden Formulare finden Sie auf der Seite der steiermärkischen Gebietskrankenkasse.

 

Zur Suche nach freien Plätzen für Psychotherapie auf Krankenschein empfehle ich folgende Seiten:

http://www.vapp.at/ – Verein für ambulante psychologische Psychotherapie (VAPP) Steiermark

http://www.psychotherapie-steiermark.net/ – Netzwerk Psychotherapie Steiermark

http://www.psyonline.at/ – PsyOnline (→ PsychotherapeutInnen → Suche nach freien Plätzen → Psychotherapie auf Krankenschein)

http://www.psychologen.at/ – Psychologen.at  (→ PsychologInnen → Suche nach freien Plätzen → Psychologische Behandlung)

http://ifp.graz-seckau.at/ – Institut für Familienberatung und Psychotherapie